SBB Ae 3/5

Technische Daten

26.06.1978 Evionnaz

26.06.1978 Evionnaz

Foto: Werner & Hansjörg Brutzer

Nummerierung: 10201 10226
Stückzahlen: 26
Baujahre: 1922-1925
Ausmusterung: 1979-1983
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Indizierte Leistung: 972 kW
Länge über Puffer: 12.320 mm
Dientstmasse: 81 t
Hersteller:
SLM Winterthur
SAAS Genève
Bauart: 1'Co1'

Geschichte

Die Ae 3/5 der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) wurde hauptsächlich vor Personen- und leichten Schnellzügen auf Flachlandstrecken eingesetzt. Ab den 1960er Jahren wurden sie dort aber zunehmend, von Fahrzeugen mit höherer Höchstgeschwindigkeit, aus diesen Diensten verdrängt.

Von 1922 bis 1925 wurden in vier Baulosen insgesamt 26 Maschinen gebaut.

Aufgrund des zunehmenden Straßenverkehrs und des dadurch höheren Bedarfs an Autozügen durch den Gotthard- sowie Simplontunnels wurden die neun Lokomotiven der letzten Bauserie (10218 26) für diesen Dienst umgebaut. Sie lösten damit die Be 4/6-Triebwagen ab.

Aufgrund starker Abnutzung bzw. größerer Schäden wurden die ersten Lokomotiven gegen Ende der 1960er Jahre ausgemustert. Auch wurde mit der Eröffnung des Gotthard-Strassentunnels der Autozugbetrieb eingestellt wodurch weitere Lokomotiven überzählig wurden. Die letzten Maschinen wurden 1983 ausgemustert.

Bilder verfügbar