ÖBB 1043

Technische Daten

18.06.1993 in Villach West

18.06.1993 in Villach West

Foto: Peter Wittmann

Nummerierung: 1043.001 - 010
Stückzahlen: 10
Baujahre: 1971 1974
Ausmusterung: 2001
Höchstgeschwindigkeit: 135 km/h
Dauerleistung:
3.600/4.000 kW (ab 1043.004)
Länge über Puffer: 15.580 mm
Dientstmasse: 77/83 t (ab 1043.004)
Hersteller: ASEA (Schweden)
Bauart: Bo'Bo'

Geschichte

Die Reihe 1043 waren die ersten thyristorgesteuerten Elektrolokomotiven der ÖBB, die aus der Serienlieferung der Baureihe Rc2 der Schwedischen Staatsbahnen (SJ) herausgenommen wurden.

Da die bisher verwendeten Wechselstrommotoren an einer Leistungsgrenze von 1000 kW pro Achse angelangt waren, schaute man bei der ÖBB nach Schweden. Dort wurden erfolgversprechende Entwicklungen bei den Rb/Rc-Maschinen gemeldet. Bei Testfahrten in Österreich erlangte man zu dem Ergebnis das diese Technologie eine bessere Zugkraftausnutzung ermöglichte. Die ÖBB plazierte eine eine Bestellung von zehn Lokomotiven bei ASEA in Schweden. Im Jahr 1971 wurden 1043.001 bis 003 ausgeliefert, die restlichen sieben Maschinen folgten bis 1974.

Einsatzgebiet der Reihe 1043 war überwiegend der Güterverkehr zwischen Villach und Tarvisio. Eine Lokomotive wurde ausgemustert, die restlichen neun wurden im Jahr 2001 an die SJ nach Schweden verkauft. Davon übernahm TÅGAB die fünf ehemaligen 1043 006 - 010.