ÖBB 789 (DRG 89.7-8)

Technische Daten

Nummerierung:
a) 2473-2487, 89 701-714
b) 2488-2490, 89 715-717
c) 4701-4790, 89 801-890
Stückzahlen:
108
Baujahre:
a,b: 1906, 1913
c: 1921-1923
Ausmusterung: bis 1960
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Indizierte Leistung: 315 kW
Länge über Puffer:
a: 9.410 mm
b: 9.450 mm
c: 9.974 mm
Dienstmasse:
a: 44,8 t
b: 45,3 t
c: 47,6 t
Hersteller: Krauss
Bauart:
a: C n2
Gattung:
a,b: Gt 33.15
c: Gt 33.16

Geschichte

Die R 3/3 waren Tenderlokomotiven für den Güterverkehr mit drei Kuppelachsen der Königlich Bayerischen Staatsbahn.

Nach Ende des Ersten Weltkrieges ging ein Exemplar in den Bestand der PKP über, die verbleibenden 17 Maschinen wurden 1925 bei der DRG als Baureihe 89.7 eingereiht. Die 90 Lokomotiven der zweiten Bauserie (1921-1923) erhielten dagegen die Baureihenbezeichnung 89.8.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges gingen 86 Lokomotiven in den Bestand der Deutschen Bundesbahn über und waren dort bis 1960 im Einsatz.

Drei Lokomotiven (89 835, 89 837 und 89 851) wurden von der ÖBB übernommen und unter der Reihe 789 unter Beibehaltung der Ordnungsnummer eingereiht. 789.851 wurde 1957 ausgemustert, die beiden anderen wurden bereits 1956 verkauft.

Bilder verfügbar