DB-Baureihe 426 (ET 26)

Technische Daten

18.11.1978 Stuttgart-Bad Cannstatt

18.11.1978 Stuttgart-Bad Cannstatt

Foto: Werner & Hansjörg Brutzer

Nummerierung:
ET 26 001 - 26 004
Stückzahlen: 4
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Dauerleistung: 435 kW
Länge über Puffer:
37.330 mm
Dientstmasse: 77,0 t
Hersteller:
Wegmann (Wagenteil-Umbau)
BBC Mannheim (Elektroausrüstung)

Hinweis: Angaben gelten für ET 26 002; die anderen Züge hatten teilweise etwas abweichende Abmessungen

Geschichte

Im Bestand der Deutschen Bundesbahn waren vier Triebzüge, die aus dem Bestand der S-Bahn Berlin sowie der Peenemünder Schnellbahn kamen. Einsatzgebiet war
Die Deutsche Bundesbahn hatte vier Triebzüge im Bestand, die zum Teil von der S-Bahn Berlin, zum Teil von der Peenemünder Schnellbahn stammten. Vor dem Umbau auf Wechselstrombetrieb 15 kV, 16 2/3 Hz waren sie als Gleichstromzüge auf der Isartalbahn im Einsatz. Jeder dieser Triebzüge bestand aus einem Triebwagen und einem kurzgekuppelten Steuerwagen.

Bilder verfügbar