DBAG-Baureihe 477/877 (DR 277, ET/EB 167)

Technische Daten

Stückzahlen:
188 ET
189 EB
Baujahre: 1979 1989
Ausmusterung: 2000
Stundenleistung: 360 kW
Anzahl Fahrmotoren: 4
Länge über Kupplung:
35.460 mm
Leermasse: 65,5 t
Hersteller: Raw Schöneweide "Roman Chwalek" (Umbau)
Bauart: Bo'Bo'+2'2'

Geschichte

Die Baureihe ET/EB 167, spätere DR-Baureihe 277 und DBAG-Baureihe 477/877 war ein elektrischer Triebzug für den S-Bahnverkehr in Berlin. Er war dort bis 2003 im Planeinsatz.

Ab 1937 wurden in drei Baulosen insgesamt 283 Viertelzüge bestellt. Bis Frühjahr 1944 wurden von der Industrie alle 283 Trieb- sowie 261 Beiwagen ausgeliefert. Die fehlenden 22 Beiwagen konnten von der Firma Wegmann in Kassel nicht mehr geliefert werden. Ein Bombenangriffes im Oktober 1943 hatte dort die Produktion zum Stillstand gebracht. Wegen der fehlenden Beiwagen wurden schließlich 22 Triebwagen zu 11 Viertelzügen umgebaut, wobei aus je einem Triebwagen die Fahrmotoren entfernt wurden.

Die Baureihe ET/EB 167 wurde ab 1970 als Baureihe 277 und ab 1991/92 als Baureihe 477/877 bezeichnet.

Bilder verfügbar