DBAG-Baureihe 476/876 (DR 276.1)

Technische Daten

März 1990 Oranienburg

März 1990 Oranienburg

Foto: Gerd Bembnista

Stückzahlen:
188 ET
189 EB
Baujahre: 1979 1989
Ausmusterung: 2000
Stundenleistung: 360 kW
Anzahl Fahrmotoren: 4
Länge über Kupplung:
35.460 mm
Leermasse: 65,5 t
Hersteller: Raw Schöneweide "Roman Chwalek" (Umbau)
Bauart: Bo'Bo'+2'2'

Geschichte

Die Baureihe 276.1 der Deutschen Reichsbahn der DDR (DBAG-Baureihe 476/876) waren S-Bahn-Triebzügen der Berliner S-Bahn. Sie entstanden aus dem Umbau von 188 Viertelzüge der Baureihe 275, welcher zwischen 1979 und 1989 im Reichsbahnausbesserungswerk Berlin-Schöneweide stattgefunden hat.

Nach 1990 erhielten einige Fahrzeugen eine mehrlösige Knorr-Einheitsdruckluftbremse, diese Wagen erhielten, zur Unterscheidung, Wagennummer ab 301.

Die letzten Fahrzeuge dieser Baureihe wurden im Jahr 2000 ausgemustert. Sie wurden nach und nach durch die neue Baureihe 481/482 ersetzt.

Der Großteil der Wagen wurde verschrottet, lediglich ein Viertelzug (476/876 002) wurde vom Verein Historische S-Bahn aufbewahrt.

Bilder verfügbar