DR-Baureihe 02

Technische Daten

Nummerierung: 02 001 010
Stückzahlen:
10
Baujahre: 1925, 1926
Ausmusterung:
1937 bis 1942 Umbau in Baureihe 01
Höchstgeschwindigkeit: vorw. 130 km/h, rückw. 50 km/h
Indizierte Leistung: 1.692 kW
Länge über Puffer: 23.750 mm
Dientstmasse: 113,5 t
Hersteller: Henschel, Maffei
Bauart: 2"C1" h4v
Gattung: S 36.20

Geschichte

Die Baureihe 02 waren Einheits-Schnellzugdampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn (DR). Bei der Beschaffung einer Einheits-Schnellzugdampflokomotive führte die DR einen Vergleich einer Heißdampf-Zwillingsbauart (Baureihe 01) mit einer Vierzylinder-Verbundbauart (Baureihe 02) durch.

Ab 1925 wurden jeweils zehn Vorausexemplare beider Typen gebaut; die Fahrzeuge der Baureihe 02 erhielten die Betriebsnummern 02 001 02 010.

Im Vergleich zur Baureihe 01 waren die Lokomotiven der Baureihe 02 unzureichend ausgelegt, sie entwickelten erst oberhalb 70 km/h eine ansprechende Leistung und hatten zudem einen höheren Dampfverbrauch. Auch war das Triebwerk bauartbedingt wartungsaufwändiger. Bei der DR kam man zu dem Entschluß, keine weiteren Exemplare der Baureihe 02 zu beauftragen.

Von 1937 bis 1942 wurden die Fahrzeuge sukzessive auf Zweizylindertriebwerke umgebaut und mit den Betriebsnummern 01 011 und 01 233 01 241 in die Baureihe 01 eingereiht.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges gingen alle umgebauten Lokomotiven in den Bestand der Deutschen Bundesbahn (DB) über.

Die letzte ehemalige 02 wurde 1972 ausgemustert.

Bilder verfügbar