DRG-Baureihe 89.3-4 (Württembergische T 3)

Technische Daten

12.11.1975 in Stuttgart

12.11.1975 in Stuttgart

Foto: Werner & Hansjörg Brutzer

Nummerierung:
a) DRG 89 301 89 311, 89 314 89 316
b) DRG 89 312 89 313, 89 317 89 410
Stückzahlen:

a) 14
b) 96
Baujahre:
a) 1891 1896
b) 1896 1913
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Länge über Puffer: 8.505 mm
Dienstmasse:
a) 29,7 t
b) 35,7 t
Hersteller:
Maschinenfabrik Esslingen
Maschinenbau-Gesellschaft Heilbronn
Krauss
Bauart: C n2
Gattung:
a) 33.10
b) 33.12

Geschichte

Die T 3 der Königlich Württembergischen Staats-Eisenbahnen waren laufachsenlose Güterzugtenderloks mit drei Kuppelachsen. Sie bewährten sich im Rangierdienst, im Streckendienst dagegen machte sich die geringe Laufkultur negativ bemerkbar. Die Deutsche Reichsbahn hat alle 110 gebauten Maschinen übernommen und als Baureihe 89.3-4 eingereiht. Fast alle Loks wurden bis zum Jahre 1945 ausgemustert oder an Werksbahnen verkauft. Die letzte Maschine wurde bei der DB im Jahr 1950 ausser Dienst gestellt.





Bilder verfügbar