Klv 51

Geschichte

Die Abkürzung Klv steht für Kleinwagen mit Verbrennungsmotor. Der Klv 51 war der erste für die DB in größeren Stückzahlen gebaute Rottenkraftwagen, der dem Transport von Arbeitern (der Rotte) und/oder Baumaterial zu und von Gleisbaustellen diente. Die meisten Fahrzeuge wurden bei der DB bereits ab 1980 ausgemustert und überwiegend durch den Klv 53 ersetzt. Im Gegensatz zu seinen Nachfolgern hatte der Klv 51 noch eine relativ kleine Fahrerkabine.

Bilder verfügbar