Akkuschleppfahrzeug Baureihe EL 16

Technische Daten

Stückzahlen: 514
Baujahre: 1966 - 1990
Höchstgeschwindigkeit: 6 km/h
Installierte Leistung: 2 8,5 kW
Länge über Puffer
4.250 mm
Dientstmasse: 12,0 t
Hersteller: LEW
Bauart: B

Geschichte

Die Baureihe EL 16, auch Akkuschleppfahrzeuge (ASF) genannt, sind kleine, schienengebundene, batterie-elektrisch angetriebene Schleppfahrzeuge für den innerbetrieblichen Rangier- sowie Verschiebedienst.

Der LEW in Hennigsdorf hat ab 1966 die erste Serie eines Akku-Schleppfahrzeuges an die Deutsche Reichsbahn der DDR ausgeliefert. Die Fahrzeuge waren eine Weiterentwicklung der bewährten Grubenlokomotive EL8. Einsatzgebiete dieser Maschinen waren Verschiebearbeiten in Wagenwerkstätten und Containeranlagen, das Umsetzen von Lokomotiven ohne eigene Kraft oder das Bewegen von Elektrolokomotiven ohne Fahrleitungen in Bahnbetriebswerken.

Durch die günstigen Anschaffungskosten, dem geringem Wartungsaufwand sowie dem emissionsfreien Einsatz konnten die kleinen Lokomotiven universell verwendet werden und bewährten sich gut.

In vier leicht variierenden Bauserien wurden bis 1990 insgesamt 514 Fahrzeuge hergestellt. Neben der Deutschen Reichsbahn der DDR zählten auch viele Industriebetriebe sowie ausländische Kunden zu den Abnehmern der ASF.